südwestinfo

Ausgabe März / April 2020

Die Vorschau auf die Ausgabe Mai / Juni 2020 finden Sie HIER

EILMELDUNGEN

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
>>>>>> Die Eilmeldungen sind alle HIER zu finden
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Terminabsage der Landeskonferenz und Preisverleihung am 25.April 2020

Liebe Mitglieder des DVF Landesverband Baden-Württemberg, liebe Fotofreunde,

wie es schon zu befürchten war ist nun auch unsere Preisverleihung der Landesfotomeisterschaft 2020 von den Maßnahmen zu Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus Covid-19 betroffen. Zum einen könnten die Angaben in der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 16. März 2020, Veranstaltungen ab 100 Personen abzusagen, eine Begründung sein

Informationen des Landes Baden-Württemberg

definitiv ausschlaggebend ist nun aber die Absage der Stadt Sinsheim, die alle städtischen Veranstaltungen bis zum 15. Juni 2020 abgesagt hat (siehe https://www.sinsheim.de). Darunter fällt nun leider auch unsere Preisverleihung, die für den 25. April 2020 in der Dr. Sieber Halle terminiert war. Die für denselben Tag auf 10 Uhr geplante Landeskonferenz müssen wir ebenfalls absagen, die Räumlichkeiten der Gasthäuser dürfen gemäß der Verordnung vom Land Baden-Württemberg für solche Zwecke nicht mehr genutzt werden.

Eine endgültige Absage wollen wir jedoch noch nicht aussprechen. Fest steht bisher nur, dass der geplante Termin am 25. April nicht haltbar ist. Wenn es möglich ist beide Veranstaltungen später nachzuholen möchten wir eine solche Gelegenheit nutzen. Daher werden wir auch die Preise und Kataloge (welche sich aktuell noch im Druck befinden) vorerst nicht versenden. Sollte absehbar sein, dass kein Nachholtermin zu einer angemessenen Zeit möglich ist, wird der DVF Landesverband selbstverständlich den Versand der Kataloge und Preise durchführen.

Gestern wurde auch bereits die Veranstaltung zum Themenwettbewerb 2019/2020, welche für den 10. Mai 2020 in Dresden geplant war, abgesagt:

Informationen des DVF

Als Landesvorsitzender sah ich mich eigentlich in der Pflicht die angeschlossenen Fotoclubs über die oben erwähnte Verordnung des Land Baden-Württemberg zu informieren. Ich habe dieses dann jedoch nicht unmittelbar gemacht, weil ich vermeiden wollte den Eindruck von Panik zu verbreiten. Inzwischen kann ich jedoch den einzelnen Fotoclubs nur nahelegen die Durchführung ihrer Clubveranstaltungen zu überdenken. Die Behörden sind angewiesen Verstöße gegen die oben genannte Verordnung zu ahnden und mit Strafen zu belegen. Wie jeder in dieser Verordnung selber nachlesen kann, gilt diese vorerst bis zum 15. Juni 2020 sofern diese Verordnung nicht vorher außer Kraft gesetzt wird. Damit ist praktisch das zweite Quartal 2020 schon erledigt.

Ich wünsche allen dennoch ein paar frohe Ostertage, auch wenn diese vielleicht nur in den heimischen vier Wänden stattfinden sollten. Bleiben sie vor allem Gesund.

Stuttgart, am 18.März 2020
Wolfgang Exler
Vorsitzender des DVF Landesverband Baden-Württemberg

Das Plakat kann HIER als JPEG-Datei (Größe: 2480×3508 Pixel) herunter geladen werden..

Tipp: Drucken Sie das Plakat aus und hängen es in Ihrem Clubraum auf !

DVF Themenwettbewerb 2020

Auf der DVF Homepage sind die Ergebniise veröffentlicht

YAKUP ZEYREK – spotlights

Die Arbeiten, mit denen Yakup Zeyrek das kreative Geschehen in der ehemaligen Karlskaserne in Ludwigs-burg über Jahre festgehalten hat, fügen sich in den Spannungsbogen von Dokumentations- und Kunstfoto-grafie ein. Sie heben den ausgewählten Ausschnitt von der realen Ebene in eine illusionistische Bildwelt hinein, in der sich Farbe und Bewegung im Zusammenspiel mit dem Mienenspiel der Akteure im Rampenlicht zu einer Wahrnehmung verdichten, die über ihre ästhetischen Valenzen dem Betrachter emotional wirkmächtig entgegentritt.
Die Bühnenkünstler, eingefangen von der Linse in Momenten eines, mal introvertierten, meistens aber ex-pressiv extrovertierten Spiels mit den Identitäten, sind hierbei Yakup Zeyreks bevorzugte Bildprotagonisten. Sie stehen im Mittelpunkt der Aufnahmen – mal ganz nah an den vorderen Bildrand gerückt, mal in die Tiefe der Bühne, der Bretter, die die Welt bedeuten, entrückt. Diese Plattform mit dem Raum, in dem sich die spie-lerischen Performances vollziehen, zeigt sich bei Zeyrek meistens als ein geheimnisvolles tiefes Dunkel, als ein auratischer, durch sparsame Lichtreflexe angedeuteter Raummantel um die Lichtgestalten in der Mitte. Eingefangen in einem zur Fotoszene erstarrten Moment emotionsgeladener Bewegung, verleihen die Bildfi-guren der Aufnahme zugleich die Ahnung einer Handlung, welche durch den schwarzen, tiefleuchtenden Hintergrund einen Hauch von Mystik erhält.
Die in der „Kunstkaserne“ in Ludwigsburg entstandenen Aufnahmen Yakup Zeyreks fügen sich somit zu einer Kunstchronikder ganz besonderen Art, in der zahlreiche, geheimnisvoll flüsternd sich darbietende Er-zählstränge zusammenkommen.

Irmgard Sedler

YAKUP ZEYREK – spotlights
Fotografie
19.03. – 19.04.2020
Öffnungszeiten
Freitag 18 bis 20 Uhr
Samstag 16 bis 20 Uhr
Sonntag 14 bis 18 Uhr
Kostenfreie Führungen für Gruppen und
Schulklassen nach telefonischer Anmeldung

Vernissage
Donnerstag, 19.03.2020 um 19 Uhr
Begrüßung: Jochen Raithel, Leiter der Kunstschule Labyrinth
Einführung: Dr. Irmgard Sedler, Kunsthistorikerin
Musik: Jairo Quintana, Gitarre

Alle Informationen zum Kunstsommer finden Sie unter:

Kunstsommer
und
Schwabenakademie

Fotoespresso

Liebe Leserinnen und Leser,

fotoespresso 1/2020 ist soeben erschienen und steht Ihnen unter zum kostenfreien Download bereit.
Themenübersicht

- Bhutan – Im Land des Donnerdrachens
- Heidelberger Sommerschule der Fotografie – Programm 2020
- Mac Pro 2019 – der Porsche unter den Macs
- Sie machen die Bilder (Auszug aus »Das Gefühl ist der Auslöser«)
- Dateiformate für Fotos
- Bildersuche in Lightroom mit ›Excire Search‹
- Nikon Z6 – mein anderer Erfahrungs­bericht
- Fotograf im Fokus: Uwe Merkel
- Filmkorn für digitale Schwarzweiß-Aufnahmen
- Detailizer: Multifrequenz-Schärfen

Viele Grüße aus Heidelberg
Ihr fotoespresso-Team

Gerne möchten wir Sie noch einmal auf die Heidelberger Sommerschule der Fotografie 2020 aufmerksam machen – denn bei einigen der insgesamt 11 Kurse sind nur noch wenige Plätze verfügbar.
Siehe separaten Bericht

Fotoausstellung „Wir im Gestern“

Vom Eigenkloster zur Reichsabtei

Vortrag:

Dr. Hermann Schefers, Leiter UNESCO- Welterbestätte Kloster Lorsch
„Vom Eigenkloster zur Reichsabtei“
Abendveranstaltung der UNESCO-Projektschule Friedrich-Fröbel Viernheim und der UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch
Donnerstag, 30. April, 19.00 Uhr
Foyer Friedrich-Fröbel-Schule Viernheim, Saarlandstraße 2-4, 68519 Viernheim

Flyer – Vom Eigenkloster zur Reichsabtei PDF Datei

Heidelberger Sommerschule der Fotografie

Liebe Leserinnen und Leser,

das neue Programm unserer »Heidelberger Sommerschule der Fotografie« ist nun online. Wir freuen uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder eine große Spannbreite an fotografischen Themen anbieten zu können.

Alle Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie HIER

Wenn Sie an einem der Kurse teilnehmen möchten, können Sie sich hier anmelden=
Zögern Sie aber nicht allzu lange – erfahrungsgemäß sind die Workshops schnell ausgebucht.

Viele Grüße
Steffen Körber

Das Kursprogramm 2020

- Fotografieren auf Reisen | Thorge Berger
- Fotografieren mit dem Smartphone | Markus Schelhorn
- So geht das in Luminar 4 | Frank Treichler
- Masterclass Mensch | Jean Noir
- Miksang – Das gute Auge öffnen | Hiltrud Enders
- Einstieg in die Porträtfotografie | Veronika Schnabel & Steffen Körber
- Fotografie als Meditation | Torsten Andreas Hoffmann
- Die eigenen Fotos drucken | Jürgen Gulbins
- Fotografie als Business | Alexander Klebe
- Sehen und Gestalten | Harald Mante
- Intense Coaching | Jean Noir

*Masterclass Workshop in Montisi*

Auch wenn der Kurs nicht im Rahmen der Heidelberger Sommerschule stattfindet, möchten wir Sie dennoch gerne darauf hinweisen, dass auch in diesem Jahr wieder ein Workshop unter der Leitung von Bruce Barnbaum und Alexander Ehhalt in Montisi stattfindet.
Masterclass Workshop in Montisi

Einladung zur Fotoausstellung

„Gunst des Augenblicks“ (Teil 2) mit Bildern von Hans Bock

Zur Eröffnung der Ausstellung “Gunst des Augenblicks“ in der Geschäftsstelle des Gränzboten, Jägerhofstraße 4, in Tuttlingen
am Montag, 30.03.2020, um 18:00 Uhr
lade ich Sie ganz herzlich ein.

Begrüßung durch Christina Storz, Verlagsleiterin

Von 2007 bis 2019 erstellte ich Portraits von Menschen in der Region und darüber hinaus. Als Fotograf wollte ich weg von gestellten Fotos und stattdessen Stimmungen einfangen: Menschen in vielfältigen Situationen, bei ihrer Arbeit, beim Interview, Künstler beim schöpferischen Akt.
Ziel waren authentische Fotos.
Neben Grundüberlegungen der Bildkomposition habe ich mit digitaler Unterstützung den Ausdruck in den Fotos weiter ver-stärkt, ohne sie zu verfälschen.
So tut sich für den Betrachter eine bunt gemischte Gesellschaft auf. Die gute Laune des Fotografen und der zu porträtierenden Person, natürliches Licht, eine professionelle Spiegelreflexkamera und die Gunst des Augenblicks, also auch des Zufalls, waren nötig. So kam es zu diesen 30 Porträts mit Menschen wie du und ich – bekannte und unbekannte, mit großer und kleiner Verantwortung, mächtige und ohnmächtige.

Ausstellungsdauer: 30.03.2020 – 30.09.2020

Ich freue mich auf Ihren Besuch.
Hans Bock

GIP - German International Photocup

Liebe Fotofreunde,

Der GIP – German International Photocup wird dieses Jahr zum zehnten Mal ausgetragen.
Noch 4 Wochen Zeit zur Teilnahme.

Der GIP ist ein Circuit mit 4 Jurierungen.
Unterstützt wird der Circuit von der PSA, FIAP, GPU und vom DVF.
Als Gesamtpreis für den besten Autor sind 500 Euro zu gewinnen, sowie spezielle Preise für Clubs und Jugendliche.

Beachten Sie die reduzierten Teilnahmegebühren für Clubeinsendungen (ab 6 TN) und Jugendliche nehmen kostenlos teil. Stichtag für Jugendliche: 15. März 1999 oder später
2020 können 4 Sektionen eingereicht werden: Color, Monochrome, Natur und Reisefotografie.
Einsendeschluß ist der 15. März 2020. Sonderpreise für die Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von d-pixx.
Alle Informationen können unter http://www.germanphotocup.de heruntergeladen werden. Zum einfachen Einsenden finden Sie unseren Upload als Einzel oder Club in Englisch und Deutsch ! Bitte beachten Sie auch die Naturregeln sowie die Regeln für Reisefotografie und der neuen Drohnenrichtlinie, wir haben Dokumente mit Beispielen auf unserer Webseite.

Norbert Heil, APSA, MPSA, EFIAP/b
Chairman GIP – German International Photocup 2020
Johannesstrasse 5
70794 Filderstadt
Germany
GIP – German International Photocup

Photoclub Reutlingen „Foto.Schau!“

Veranstaltungsankündigung

Der Photoclub Reutlingen veranstaltet am Sonntag, dem 19. April 2020 seine traditionelle „Foto.Schau!“

„Schaun mer mal“, heißt es inzwischen zum achten Mal, wenn der Photoclub im Frühjahr zu seiner Fotoausstellung einlädt.
Diese erfreut sich eines zunehmenden Zuschauerinteresses.

Auch in diesem Jahr gibt es daher neben der klassischen Fotoausstellung im Obergeschoß des Spitalhofs wiederum bewegte Bilder in Form von kurzen digitalen Fotoschauen im großen Saal zu sehen.
In der Ausstellung werden die Clubmitglieder jeweils drei Werke auf Staffeleien präsentieren, die Themenwahl ist dabei jedem Autor freigestellt.
Dadurch ist eine bunte Vielfalt aus verschiedenen Sparten der Fotografie gewährleistet.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 10.45 Uhr am Sonntag, dem 19.April 2020 im Spitalhofsaal, Wilhelmstr. 69, Reutlingen.
Neben dem optischen Vergnügen gibt es auch was für den Magen: bei Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks besteht ausreichend Gelegenheit zum Staunen und Fachsimpeln.

Zu der Veranstaltung lädt der Photoclub Reutlingen herzlich ein.
Die Ausstellung ist von 10.45 bis 17.30 Uhr durchgehend geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen auf unsrer Homepage

E.und C. Zanger
Riesengässle 3
72663 Großbettlingen
Tel. 07022/ 42389

Dr. Michael Paus beeindruckt mit seinen Fotografien

24. Januar bis 17. April 2020

Ausstellung im Ackermanns

Dr. Michael Paus beeindruckt mit seinen Fotografien.

Besichtigungen zu den Öffnungszeiten:
Kneipe und Bar Mo. – Do.: 17 – 1 Uhr
Bebelstraße 20 Fr. u. Sa.: 17 – 2 Uhr
70176 Stuttgart Sonntag geschlossen
Tel.: 0711 6365522

Kontaktdaten der DVF Mitglieder

Liebe Fotofreunde,

jedes Jahr nach der Jurierung der Landesfotomeisterschaft benötigen wir von den Preisträgern einige Daten. Zum einen ist das ein aktuelles Foto sowie einen kleinen Text für die Vorstellung der Gewinner. Dazu werden die Preisträger per E-Mail angeschrieben, meistens schon bevor die Ergebnisse veröffentlicht wurden. Daher werden alle Teilnehmer aufgefordert Kontaktdaten beim Einreichen der Wettbewerbsfotos (Upload) anzugeben. Ganz speziell sind das die E-Mail Adresse (ein Pflichtfeld) sowie eine Telefonnummer. Beides wird für den Fall benötigt das etwas schief läuft. Im Prinzip könnten wir diese Daten anhand der angegebenen Mitgliedsnummer aus der Mitgliederverwaltung übernehmen.
Aber viele Mitglieder haben dort andere Kontaktdaten angegeben, sicher oft auch weil man Spam vermeiden möchte.

Meine Bitte an alle Mitglieder ist, dass sie ihre Kontaktdaten aktuell halten und bei einem Umzug in einen anderen Wohnort, Wechsel der Telefonnummer oder der E-Mail Adresse diese auch korrigieren. Wir können sonst die Mitglieder bei Fragen nicht erreichen und eventuelle Unstimmigkeiten klären. Da erfahrungsgemäß heute viele ihre E-Mails nicht mehr jeden Tag lesen, kommt es hier oft zu unnötigen Verzögerungen. Es ist daher durchaus sinnvoll beim Upload eine Handynummer anzugeben, da wir dann den- oder diejenige auch per WhatsApp erreichen können. Das wir mit diesen Daten nicht sorglos umgehen versteht sich eigentlich von selbst, per Gesetz sind wir als eingetragener Verein dazu verpflichtet und für den Fall einer Beschwerde gibt es auch einen Datenschutzbeauftragten im DVF (siehe auch die DVF Homepage ) der per E-Mail erreicht werden kann.

Für die DVF Mitgliederverwaltung kann jedes DVF Mitglied seine Daten selber Online pflegen. Der Link dazu lautet

Mitgliederdaten selber pflegen https://www.dvf-fotografie.de/seiten/aenderung-der-mitglieder-adresse.html

Vielen Dank
Wolfgang Exler
1. Vorsitzender des DVF Landesverband Baden-Württemberg

Neuer Vorstand beim Fotoclub Eislingen e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 31. Jan. 2020 war unsere Hauptversammlung bei der sich unter anderem die Vorstandschaft geändert hat. Wir bitten um entsprechende Aktualisierung.

Unsere neuen Vereinsdaten lauten ab 1. Febr. 2020:

Fotoclub Eislingen e.V.
Karl Schweicker DVF (1. Vorstand)
Oberdorfstraße 3,
73116 Wäschenbeuren
Tel.: 07172/919157
mobil 0172 6308241
eMail
und
Walter Leyrer (kom. 2. Vorstand)
Rückertstr. 46,
73054 Eislingen
Tel.: 07161/814586
eMail
Club-Homepage
eMail (Club-Email-Adresse, mit einem internen Verteiler)

Fotoclub Eislingen e.V.
1. Vorstand Karl Schweicker
Oberdorfstr. 3
73116 Wäschenbeuren
Tel. 07172 188313 mobi 0172 6308241
eMail

Venezianische und schwäbisch-alemannische Masken

Fotofreunde Ofterdingen/Steinlachtal e.V. präsentieren im FORUM Bodelshausen venezianische und schwäbisch-alemannische Masken.

Am Donnerstag, 23.01., wurden die Bilder im FORUM Bodelshausen aufgehängt. Von links nach rechts Alfred Graß, Eckart Krüger, Martina Graß, Forum-Leiterin Sabine Engeser, Monika Schnadthorst, Joachim Wolfer, Jürgen Katz, Hartmut Reiber, Christian Tomaschek, Klara Dittrich-Rommel, Martin Lung, Marion Müller. Krankheitsbedingt fehlt Werner Kreuscher.
Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 24.01., waren viele Freunde und Bekannte, befreundete Fotoclubs und Interessierte gekommen.
Hauptamtsleiter Florian King eröffnete die Vernissage in Vertretung von Bürgermeister Ganzenmüller.
Die Vorsitzende der Fotofreunde, Marion Müller, erklärte den Unterschied zwischen venezianischem Karneval und Alemannischer Fasnet: Auf der einen Seite ein Fest vornehmer Ruhe, bei der Fasnet überschäumende, laute und lustige Lebensfreude, zu der Lumpenkapelle und Blasmusik passen.

Vereinsmitglied Werner Kreuscher hat seit vielen Jahren in Schwäbisch Hall fotografiert und eine sehr gut ausgearbeitete audiovisuelle Show zusammengestellt. Sie vermittelte einen Eindruck von den prunkvollen Kostümen, in denen die Karnevalisten durch die Gassen flanieren oder von der Freitreppe herabschreiten. Ihre höfisch anmutenden farbenfreudigen Gewänder und Kopfschmuck sind mit Goldborten, Rüschen und Federn überladen. Die gewählte Hintergrundmusik passte hervorragend zu den ausgewählten Motiven.

Im Untergeschoß der Bücherei stellen Joachim Wolfer, Werner Kreuscher und Jürgen Katz Fotos von der „Hallia Venezia“ in Schwäbisch Hall aus, Hartmut Reiber fotografierte in Venedig und Klara Dittrich-Rommel zeigt Studien vom „Venezianischen Festival“ in Ludwigsburg.

Foto: Alfred Graß – Motive Hartmut Reiber

Weniger elegant, dafür umso farbenprächtiger präsentieren im Obergeschoß die Fotograf*innen die Masken aus der Schwäbisch-Alemannischen Fasnet: Marion Müller zeigt unerschrockene „Mäskerle“,

Foto: Alfred Graß, Motive Marion Müller

Monika Schnadthorst einen nachdenklichen Krebsfischer aus Mössingen, Martina Graß Fotos von Rottenburger Ahlanden, Martin Lung und Alfred Graß eindrucksvolle Masken von Faschingsumzügen. Eckart Krüger fielen die Larven der Poltringer Hexen auf, die vor dem Umzug auf ihre Hästräger warten. Klara Dittrich-Rommel stellt eine kleine Faschingsprinzessin mit passendem Schnulli und ein Gewusel von Aulendorfer Hexen aus.

Der Sektempfang regte zum Austausch an.
Alle Besucher waren von der Vielfalt der Ausstellung begeistert. Herzliche Einladung zum Besuch der Austellung. Sie ist zu den Öffnungszeiten des FORUMS zu besichtigen.

Marion Müller
Vorsitzende der Fotofreunde

Buch zur Food Fotografie

Die Firma Fissler bietet ein kostenloses eBook zur Food Fotografie an:

Hier die PDF Datei herunterladen

Wer wird Deutschlands bester Jungfotograf?

Nach 2018 und 2019 geht der DVF Jugend-Fotowettbewerb Snapshot in die dritte Runde. Einsendeschluss ist am 31.10.2020.
Der Snapshot Jugend-Fotowettbewerb des Deutschen Verbands für Fotografie e.V. richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die bis zum 31. Oktober 2020 noch nicht 21 Jahre alt sind.
Der DVF-Landesverband Hamburg wird im Februar 2021 als Ausrichter die Preisverleihung organisieren. Die Wettbewerbs-Themen lauten:

Sparte 1: Thema „Schwarzweiß“
Sparte 2: Thema „Farbe“
Sparte 3: Thema „Natur“
Sparte 4: Bildserie zum Thema „Verrückte Welt“

In den Sparten 1 – 3 darf jeweils nur ein Foto eingereicht werden. Zur Serie (Sparte 4) sind 3 – 6 Fotos möglich. Die Bewertung der eingereichten Arbeiten erfolgt in den Altersklassen:

AK0: bis 12 Jahre
AK1: von 13 bis 16 Jahre
AK2: von 17 bis 20 Jahre

Stichtag ist der Tag des Einsendeschlusses. Der Einsendezeitraum läuft vom 01.10.2020 – 31.10.2020. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Einreichung der Bilddateien erfolgt über unsere Snapshot-Seite. Über den nachfolgenden Link könnt Ihr Euch ansehen oder die Teilnahmebedingungen als PDF herunterladen. Dort werden wir auch sobald wie möglich Informationen zu den Preisen und zur Preisverleihung bereitstellen.
Wolfgang Elster

Alle Informationen zum Snapshpt Wettbewerb

Treffpunkt Digitale Fotografie und Bildbearbeitung

Aktuelle Informationen zum Digitreff finden Sie HIER